Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt „Hypnobirthing"

Obwohl die außerorbentlichen Vorteile der hypnotischen Schwangerschaftsbegleitung und Geburt durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien eindeutig nachgewiesen sind, ist die älteste und wirksamste Form der psychologischen Geburtserleichterung bisher nicht fest in der modernen Geburtshilfe etabliert. Das ist umso erstaunlicher, als mit Hypnose keinerlei schädliche Nebenwirkungen verbunden sind.

Durch verschiedene Methoden der Selbsthypnose kann jeder Mensch lernen, dieses natürliche Potenzial gezielt zur Verbesserung seiner Gesundheit und seines Wohlbefindens wie zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit einzusetzen. Wenn die Schwangere und der Partner Selbsthypnose für die Geburt gelernt haben, dann können sie Hypnose selbst auslösen und steuern. Die werdende Mutter Übernimmt eine aktive Rolle, ist wärend der Geburt jederzeit ansprechbar und kann sehr gut mit dem medizinischen Personal zusammenarbeiten und kann die Geburt ihres Kindes bei vollem Bewusstsein erleben. Für das ganze Familiensystem stellt die Ankunft eines Kindes einen Übergang mit weitreichenden Veränderungen dar (für das Liebespaar beginnt die Phase der Elternschaft.)

Das Herbeiführen eines Trancezustandes zu Heilzwecken ist weltweit das älteste und häufigste Verfahren, mit dem versucht wird, über geistige Prozesse das Körper-Seele-System positiv zu beeinflussen. Aber was ist überhaupt Hypnose bzw.Trance?

  • Hypnose ist etwas Natürliches
  • Jeder Mensch kann mehr oder weniger tief in Trance gehen
  • Selbsthypnose kann jeder lernen
  • Sie haben die Kontrolle und steuern die Selbsthypnose
  • Sie sind jederzeit voll kooperationsfähig
  • Sie sind aktiv
  • die Geburt kann ganz bewusst erlebt werden
  • Sie nutzen ihre eigene Fähigkeit in Trance zu gehen
  • Hypnose ist kein Wundermittel
  • -Manchmal kommt erst der Kinderwnsch

Immer häufiger werden Schwangerschaften eingeleitet. Dem Begin der Kinderwunschbehandlung geht eine lange Zeit des Wartens, Versuchens und Hoffens voraus. Die seelische Belastung, der das Paar bereits zu diesem Zeitpunkt unterliegt, ist beträchtlich. Vergehen nun noch mehrere Wochen ohne eine Schwangerschaft kann das Paar in eine existentielle Krise stürzen. Die ungewollte Kinderlosigkeit kann den Lebensplan massiv beeinflussen, die erfolglosen Behandlungen lassen ein Gefühl der hilflosigkeit entstehen, und somit ist die Situation entsprechend schwer zu bewältigen.

Typische psychische Begleiterscheinungen sind

  • Enormer Leistungsdruck mit dem Gefühl nicht in Ordnung zu sein
  • Depressionen sowohl bei der Frau als auch beim Mann
  • Beziehungsprobleme bis hin zum Scheitern der Beziehung

Ein Teufelskreis entsteht: durch die extreme Belastung geht der Körper in eine Akutsituation und verhindert somit eine Fortpflanzung.

Tiefe neuronale Entspannung wärend der hypnotischen Trance kann auf natürliche Weise die Erholung des belasteten Organismus sowie der Psyche fördern, was sich ganzheitlich harmonisierend auswirkt und Blockaden wie Wut, Angst, Scham auf seiten beider Partner lösen helfen. Gefühle wie Ohnmacht, Leistungsdruck, Schuld lassen sich herforragend bearbeiten.

Schwangerschaft:

  • Entspannung und Stressreduktion
  • Paarkonflikte in der Schwangerschaft
  • Schutz der neuen Systemgrenzen
  • Ambivalenz und Konzakt mit dem Kind
  • Selbsthypnose bei Schwangerschaftsbeschwerden
  • Hypnotherapie bei Komplikationen (sie erinnerte die eigene traumatische Geburtserfahrung und erkannte, das sie ihrem Kind auf unbewusster Ebene ein ähnliches Erlebnis ersparen wollte.)
  • Eifersucht dem Kind gegenüber

Im Grunde verläuft jede Geburt in Trance im letzten Stadium. Das Wissen um die schmerzlindernde Wirkung der Trance ist so alt wie die Menschheit, dennoch führen die zunehmende Technisierung und die Fokussierung auf den Geburtsschmerz zu Ängstlichkeit, Unsicherheit, Anspannung und Stress der Mütter. Durch die neu aktivierte Verbindung zum eigenen Unterbewusstsein, welches den natürlichen Plan der Geburt in sich trägt, kann das Gebären wieder zu einem Wunder der Natur werden. Das Kind kann besser seelisch und körperlich versorgt werden in einem tiefenentspannten Körper der Mutter.

Vorteile:

  • Ängste können aufgelöst werder
  • Durchbrechen der sich selbstverstärkenden Angst-Verspannungs.Schmerzspirale
  • weniger Einsatz chemischer Schmerzmittel
  • Verkürzung der ersten Phase der Geburt
  •  Selterner Erschopfungszustände durch Tiefenentspannung
  • gesteigerte Erholung nach der Geburt und selteneres Auftreten von Wochenbettdepressionen
  • kaum Komplikationen beim Stillen

Das medizinische Personal muss vorher informiert werden, dass die selbsthypnotische Trance nicht durch Fragen wie Haben sie Schmerzen? unterbrochen wird, denn um auf diese Frage zu reagieren muss sich die Schwangere auf das Schmerzempfinden konzentrieren muss die Trance unterbrechen.

Informieren Sie sich!
0160-3505128